Begründet Glauben

Begründet Glauben

Fakt oder Fiktion: Ein Historiker über die Auferstehung von Jesus - mit Dr. Jürgen Spieß

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Auferstehung Jesu - Fakt oder Fiktion?

Eines ist immerhin sicher: Die Frage der Auferstehung ist keine subjektive Frage, denn entweder ist Jesus auferstanden oder eben nicht - es gibt kein Dazwischen. Und auch die Auferstehung hat einen 'historischen Rand', der prüf- und kritisierbar ist.

Wie sieht dieser aus? Ist er plausibel? Welche Quellen gibt es und wie zuverlässig sind sie?

Der Althistoriker Dr. Jürgen Spieß lädt herzlich zum Zuhören und Mitdenken ein.

Dr. Jürgen Spieß ist Althistoriker, Autor und war Leiter des Instituts für Glaube und Wissenschaft.

Die Folge gibt es auch auf YouTube: https://youtu.be/fgeVHhEIzPI

https://www.begruendet-glauben.org/podcast/ https://www.instagram.com/begruendet_glauben/


Kommentare

Peter Uetz
by Peter Uetz on
Leider nicht wirklich überzeugend, erst recht nicht als “Indizienbeweis”: (1) das Datum der Kreuzigung/Auferstehung lässt sich nur indirekt (wenn überhaupt) rekonstruieren, auf jeden Fall nicht durch zeitgenössische Berichte. Das ist verwunderlich, sollte es sich um ein solch revolutionäres Ereignis gehandelt haben. (2) Die angeblichen Augenzeugen haben anscheinend nichts aufgeschrieben, nicht mal die, denen das (angeblich) erzählt wurde. Relevant in diesem Zusammenhang, dass weder die Evangelisten noch Paulus dabei waren. (3) Am wichtigsten: die Berichte von der Auferstehung stammen ALLE aus den Evangelien, von denen man weder weiss, WER sie geschrieben hat, WANN sie ihre Berichte aufgeschrieben haben, oder VON WEM sie die Informationen bekommen haben: aus erster, zweiter, oder … achter Hand? Keine Gericht der Welt würde sein Urteil auf einen “Zeugen” beruhen, der seine Informationen nach Jahrzehnten (!) durch Hörensagen erhielt. Und schliesslich, (4) auch wenn die Evangelisten ihre Berichte JAHRZEHNTE nach Jesus geschrieben haben, so sind die frühesten bekannten Manuskripte davon nochmals viele Jahrzehnte älter, sodass wir nicht wissen, was an den Originalberichten noch verändert wurde. Also, alles in allem: wir wissen nicht, was damals passiert ist. Schon deshalb sollten wir keine der Evangelien als bare Münze nehmen. Sorry.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Gibt es Gott? Und wenn es ihn gibt, warum gibt es dann so viel Schlechtes in der Welt? Können wir überhaupt irgendwas über Gott wissen oder ist Gott nur Wunschdenken?

Warum denken so viele Menschen so unterschiedlich über Gott? Und wie können Menschen unterschiedlichen Glaubens gut zusammenleben? In welchem Verhältnis steht die Wissenschaft zu Gott?

Diese und ähnliche Fragen beschäftigen uns Menschen schon seit Jahrtausenden. Das IGUW (Institut für Glaube und Wissenschaft) wurde 1999 von Dr. Jürgen Spieß gegründet, um sich genau mit diesen Themen zu befassen und so den Dialog zwischen Glauben, Wissenschaft und verschiedenen Weltanschauungen zu führen.

Für diesen Podcast verarbeiten wir einereseits etliche Beiträge der letzten Jahre, aber produzieren auch immer wieder neue Inhalte.

von und mit Institut für Glaube und Wissenschaft

Abonnieren

Follow us